Nanotransport für das Institut für angewandte Physik

Die Gerdts Spedition GmbH hat vom Institut für angewandte Physik der Universität Hamburg den Auftrag erhalten, 2 Spektrometer zu transportieren.

Diese Geräte werden in der physikalischen Grundlagenforschung am Freien Elektronenlaser in Hamburg, kurz FLASH (flash.desy.de) eingesetzt.
Das Licht des FLASH wird dabei genutzt, um mittels inelastischer Lichtstreuung mehr über die Eigenschaften von Stoffen zu lernen. Die untersuchten Materialien sind z. B. Supraleiter, Stoffe, die bei Abkühlung jeglichen elektrischen Widerstand verlieren.

Die Wellenlängen des genutzten Lichtes betragen etwa 25nm bis 7nm, dieses Licht wird auf das untersuchte Material gestrahlt und mit den Spektrometern wird dann das vom Material gestreute Licht gebündelt und analysiert, um Rückschlüsse auf die Eigenschaften des Materials zu ziehen. Für eine erfolgreiche Messung ist eine Messgenauigkeit von höchster Präzision erforderlich, die für den normalen Menschen nahezu unvorstellbar ist. Diese Messgenauigkeit beträgt etwa 0,001 Nanometer.

Zum Vergleich: Ein menschliches Haar ist etwa 60.000 nm dick, die Wellenlänge des Lichtes, welches wir mit unseren Augen sehen, beträgt etwa 400-800 nm. Von der Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Rübhausen an der Universität Hamburg wurden die hochempfindlichen Optiken eingebaut und vorjustiert.

Das Besondere an diesem Auftrag waren zwei Umstände:
1. Die Geräte sind extrem empfindlich gegen jede Art von mechanischen Belastungen.
2. Die Herstellung und Justage der Geräte hat unter Reinraumbedingungen stattgefunden, die auch während des Transportes so gut wie möglich erhalten bleiben mussten.

Die Gerdts Spedition GmbH hat nach einer Ortsbesichtigung und einem kurzen Gespräch über die Anforderungen einen Vorschlag für die Durchführung des Transportes unter Einhaltung der beiden zuvor genannten Bedingungen gemacht. Herr Dr. Schulz, der zuständige Mitarbeiter der Arbeitsgruppe an der Universität Hamburg erteilte seine Zustimmung für das vorgeschlagene Vorgehen.
Die Gerdts Spedition GmbH hat am 13.09.2011 den Transport beider Spektrometer unter vollständiger Einhaltung der Bedingungen und zur vollen Zufriedenheit des Auftraggebers durchgeführt. Am neuen Standort können die Geräte nun ihrer Bestimmung zugeführt werden.

Der Warenwert der beiden Geräte beträgt rund 1.000.000 Euro. Die Versicherung der Gerdts Spedition GmbH hat diesen Transport selbstverständlich versichert.

© 2012 Gerdts Spedition GmbH • Ihr Spezialdienstleister für technische Logistik

Impressum
nach oben